Commons-Theoretikerin Silke Helfrich ist tot

Die taz berichtete am 17.11.2021: Silke Helfrich suchte nach Alternativen zu Markt und Staat. Die bekannte Commons-Theoretikerin ist bei einem Unfall ums Leben gekommen.

Auch das Bolle-Projekt versteht sich als Commons.

Ende Oktober hatten wir auf ein Attac-Webinar zum Thema GrundausCommon hingewiesen, bei dem Silke Helfrich ihre Vorstellungen eines Grundeinkommens als Commons vorgestellt und diskutiert hat.

Zum taz-Artikel

Zur Aufzeichnung ihres Beitrags zum GrundausCommon

Würdigungen und Erinnerungen, die das Commoms-Institut sammelt

20.10.2021 Webinar „GrundausCommon“

Attac lädt am Mittwoch, 20.10.20121, 18.00-19.00 Uhr, zu einem Webinar ein.
Referentin: Silke Helfrich (Commons-Institut)
Thema: GrundausCommon


Allgemeingüter sind ein wichtiger Teil der Daseinsabsicherung. In der Grundeinkommensdebatte spielen sie oft eine herausragende Rolle. Das englische Wort „Commons“ kann zwar mit „Allgemeingüter“ übersetztwerden, meint aber nicht etwas, das wie Güter einfach „da ist“. Commons entstehen erst durch eine gemeinschaftliche Praxis, das Commoning. In diesem Sinne sind Commons nicht bedingungslos, Bedingung für ihr Dasein ist, dass sie gemacht, gehegt und gepflegt werden.