Die schnelle Info über Bolle findest in unserem Flyer (PDF, 4 MB).

Das Wichtigste vorweg

  1. Die Ausleihe ist kostenlos. Wir freuen uns aber über eine Spende, die wir nutzen, um Versicherung und Pflege für Bolle zu bezahlen.
  2. Bolle lebt vom Vertrauen, dass jede/r einen freien Lastenanhänger gut behandelt.
  3. Wir, das Team von Bolle, behandeln deine Daten, die du bei der Reservierung angeben musst, immer vertraulich.

1. Buchen

  1. Unter dem Menüpunkt Ausleihen kannst du Bolle reservieren. Im Kalender siehst du, wann Bolle dir zur Verfügung steht und wo er gerade und in Zukunft steht.
  2. Markiere durch Klick auf den Kalender maximal drei oder – wenn die Abholstation geschlossen hat – maximal vier zusammenhängende Tage.
  3. Gib deinen Namen und deine Adressdaten ein, die auch auf deinem Personalausweis stehen.
  4. Ganz wichtig ist auch die E-Mailadresse. Die Telefonnummer benötigen wir, um kurzfristig Kontakt zu dir aufzunehmen, falls etwas mit Bolle nicht klappt.
  5. Durch Klick auf „Senden“ schickst du deine Reservierungsanfrage ab. Du erhältst eine automatische E-Mail mit deiner Anfrage. Deine Tage sind im Kalender nun „vorgemerkt“.
  6. Wird die Reservierungsanfrage vom Bolle-Team bestätigt, erhältst du eine weitere E-Mail. Deine Tage sind im Kalender nun „reserviert“.
  7. Mit der Bestätigungsmail bekommst du einen Bolle-Code sowie Informationen zur Ausleihstation. Du kannst Bolle nun mit dem Bolle-Code am ersten Ausleihtag an der Ausleihstation abholen.
  8. Es gibt grundsätzlich keine Beschränkung der Buchungen pro Nutzer/in. Bitte buche Bolle aber nicht mehr als 2-3 mal pro Monat, damit auch andere Nutzer/innen zum Zug kommen.
  9. Wichtig: Bitte buche Bolle auch dann über die Website, wenn du eine individuelle Absprache getroffen hast. Dadurch können alle sehen, wann Bolle frei bzw. belegt ist

2. Abholen

  1. Zu welcher Uhrzeit am reservierten Abholtag du Bolle in Empfang nehmen kannst, hängt von der jeweiligen Ausleihstation ab. Informationen zu Öffnungszeiten bzw. individuellen Übergabeterminen erhältst du per E-Mail in deiner Buchungsbestätigung.
  2. Bitte bringe zur Abholung deinen Personalausweis und den Bolle-Code mit.
  3. Deine Daten werden aufgenommen, du unterschreibst das Übergabeformular – und schon kannst Du losdüsen langsam deine erste Runde drehen 🙂

3. Fahren

  1. Bevor du den Bolle belädst, übe erst einmal vorsichtig 10 Minuten auf einer wenig befahrenen Straße. Vor allem das Lenken ist bei Lastenradanhängern gewöhnungsbedürftig.
  2. Generell: Bolle mags gemütlich. Fahre mit ihm eher langsam als schnell – dann hast du das Rad besser unter Kontrolle.
  3. Fahre niemals einen Bordstein rauf oder runter. Die Räder von Bolle halten zwar viel Gewicht aus, sind aber sehr empfindlich, wenn man damit irgendwo dran stößt.
  4. Vermeide Straßen mit Straßenbahnschienen. Mit drei Rädern z.B. gerätst du schnell in eine Schiene. Plane deine Route vorher sorgfältig. Lieber ein paar Meter Umweg als eine teure Reparatur.
  5. Schließe Bolle immer an einen festen Gegenstand (z.B. Laternenpfahl, Fahrradständer, stabilen Zaun etc.) an. Das gilt auch bei kurzer Abwesenheit.
  6. Generell: Du bist als Fahrer/in verantwortlich für die Sicherheit und eventuelle Schäden. Fahre vorsichtig und kontrolliere Bolle vor Fahrtantritt auf Mängel. Beachte bitte auch die leider notwendigen aber wichtigen Nutzungsbedingungen.
  7. Bei einem Unfall, kontaktiere bitte sofort das Bolle-Team.

4. Rückgabe

  1. Bringe Bolle so wie mit der Station vereinbart zurück. Kette Bolle ordentlich an einen festen Gegenstand an und mache eine persönliche Übergabe.
  2. Melde bitte alle Schäden (auch wenn sie noch so klein sind, z.B. ein lockeres Teil, ein Quietschen etc.) der Station bei der Rückgabe oder schreibe eine kleine Notiz.
  3. Wir freuen uns sehr über deinen Eintrag ins Bolle-Logbuch. Lade hierfür ein schönes Bild von dir und Bolle hoch und beantworte unsere Fragen.