Als eine der größten Studien gibt „Mobilität in Deutschland“ (MiD) Auskunft darüber, wie sich Menschen fortbewegen und erklärt, warum es zu Fuß, mit dem Rad und dem ÖPNV hapert und wir zu viel Auto fahren.
Robert Follmer ist einer der führenden Verkehrsexperten in Deutschland und leitet bei infas in Bonn die Abteilung Mobilitäts- und Regionalforschung. Er verantwortete auch die nunmehr dritte MiD.
Als leidgeprüfter Einpendler aus der Region Bonn setzt er seine Alltagserfahrungen mit den Ergebnissen der Studie in Beziehung, beschreibt die Stärken und Schwächen Bonns und zeigt auf, was sich im Alltagsverkehr ändern sollte.

Mittwoch, 05. Februar 2020 18:00–19:30 Uhr
VHS, Mülheimer Platz 1, Raum 1.11 (Saal)
Mülheimer Platz 1, 53111 Bonn
Kursnummer 1304
Kostenlos