Verkehrs- und Umweltinitiativen laden am 29.5.2022 um 12.30 Uhr zu einer Auftaktkundgebung ans Mondorfer Rheinufer (Fähranleger) und anschließend, ca. 13 Uhr, zur Weiterfahrt per Raddemo zur zentralen Großdemonstartion um 14 Uhr auf der Bonner Hofgartenwiese ein.

Der Verkehr ist eine der wichtigen Stellschrauben auf dem Weg zur Klimaneutralität. Das Bündnis „Verkehrswende Jetzt!“ möchte mit der am 29.05. um 14 Uhr stattfindenden Großdemonstration auf dem Bonner Hofgarten ein Zeichen für das längst überfällige Neudenken im Verkehrssektor setzen. Geplant ist ein Demonstrationszug, der sowohl zu Fuß als auch per Rad und ÖPNV das Bild der Bonner Innenstadt prägen soll. Das Bündnis möchte mit dieser Form der Demonstration vor allem die klimafreundlichen Mobilitätsangebote des Umweltverbunds in den Vordergrund rücken. Einen Einblick in die Zukunft klimaneutraler Mobilität geben die beiden Rednerinnen bei der Auftaktkundgebung: Kerstin Haarmann (Bundesvorsitzende des VCD) und die in Niederkassel lebende Rebecca Peters (Bundesvorsitzende des ADFC).

Zubringerdemos aus allen Himmelsrichtungen zur Demo in Bonn

Erwartet wird eine Teilnehmer*innenzahl im vierstelligen Bereich. Mit Zubringerdemos aus allen Himmelsrichtungen wird auch das Bonner Umland zahlreich vertreten sein und seine Vorstellungen für den Verkehrssektor einbringen. Zwei Tage vor dem Start des 9-Euro-Tickets am 01.06. werden kostenlose Tagestickets für den gesamten VRS-Bereich angeboten – für einen ganz persönlichen Test des Nahverkehrsnetzes und als Werbung für das vom Bündnis angestrebte Ziel ticketloser ÖPNV. Gerade im ländlichen Bereich ist der Ausbau des ÖPNV aufgrund der längeren zurückzulegenden Strecken von immenser Bedeutung. Der fortlaufende, massive Ausbau von Infrastrukturen des motorisierten Individualverkehrs passt nicht zu einer klimagerechten Verkehrspolitik.

Auftaktkundgebung am Mondorfer Rheinufer

Teilnehmende aus Köln-Porz, Troisdorf und Niederkassel treffen sich am 29.5. um 12:30 Uhr am Mondorfer Rheinufer (Provinzialstraße) zu einer Auftaktkundgebung, bevor sie in einem gemeinsamen Demonstrationszug nach Bonn zur zentralen Demo radeln. Bei der Kundgebung in Mondorf stehen die besonderen Probleme der Region Porz / Niederkassel / Troisdorf im Mittelpunkt: die fehlende rechtsrheinische Stadtbahn, die geplante, nicht klimafreundliche Rheinspange 553 zwischen Köln und Bonn, der dringend erforderliche Ausbau der Fahrradinfrastruktur und die sozialen Aspekte der Verkehrspolitik.

Im Rahmen der Auftaktkundgebung sind gegen 12.30 Uhr folgende Redner*innen geplant:

  • Start und Begrüßung: Gerhart Renner für die Vernetzung Kölner und Niederkasseler Bürgerinitiativen (BI-UVI)
  • Dr. Peter Lorscheid (ADFC Bonn/Rhein-Sieg)
  • Alexander Göhrs (Fridays for Future Rhein-Sieg)
  • Thomas Huwer (Die GRÜNEN Troisdorf)

Zur Kundgebung in Mondorf wird es zwei Zubringer-Touren geben:
11:30 Uhr Langel/Lülsdorf, Langeler Straße (Hundeparkplatz) und 12:00 Uhr Niederkassel, Rathaus
11:30 Uhr, Troisdorf, Kölner Platz

Zur zahlreichen Teilnahme rufen auf: ADFC Bonn/Rhein-Sieg, BI Bürger gegen die Brücke Niederkassel, BI Porz-Langel gegen die Autobahnquerung 553, BI Umweltfreundliche Verkehrsinfrastruktur für den Raum Köln-Bonn-Niederkassel-Troisdorf (BI UVI), Fridays for Future Rhein-Sieg. Die GRÜNEN Niederkassel und Troisdorf unterstützen das Anliegen „Verkehrswende Jetzt!“, die Zubringerdemo und die Demo in Bonn, radeln mit und freuen sich über eine große Beteiligung aus Porz, Niederkassel und Troisdorf.

Alle Informationen zur Demonstration: https://parentsforfuture.de/de/Demo_Bonn_29-05-2022