Erneut versuchten Fahrraddiebe einen Fahrradanhänger des Lastenradprojekts Bolle-Bonn von Bonn-im-Wandel e.V. zu klauen oder zumindest auszuschlachten. Doch spätestens jetzt sollten sie sich ein für alle Mal hinter die Ohren schreiben: Der Diebstahl der Lastenanhänger von Bolle-Bonn bringt kein Glück! Doch der Reihe nach:

In der Nacht vom vergangenen Mittwoch auf Donnerstag (27./28.1.2021) bauten Unbekannte das Vorderrad inklusive Elektromotor des „grünen Lastenanhängers fürs Fahrrad, Boll·E“ aus und verschwanden damit.

In der darauffolgenden Nacht erschienen sie wieder und versuchten weitere Teile des Lastenanhängers abzumontieren. Dabei wurden sie vom Verleiher des Anhängers auf frischer Tat ertappt: „Gegen 4 Uhr nachts wurde ich wach und schaute, weil es so stark regnete, aus dem Fenster. Da sah ich, wie sich zwei Personen über unseren Fahrradanhänger beugten und rief sofort die Polizei an.“ Bereits am Tag zuvor war dem Verleiher das Fehlen des Vorderrades aufgefallen.

Es ist kaum zu glauben, wenige Minuten nach dem Anruf traf die Polizei ein und nahm die beiden auf frischer Tat ertappten Fahrraddiebe mit ins Revier. Am nächsten Morgen fragte Raphael Holland, Mitorganisator von Bolle-Bonn, bei der Polizei nach, ob auch das Vorderrad wieder aufgetaucht sei. Dieser Frage ging die Polizei umgehend nach und konnte schon am Freitagnachmittag das Rad sicherstellen.

In der Vergangenheit wurden bereits zweimal Lastenräder des Projekts „Bolle-Bonn“ gestohlen: Anfang Dezember 2018 das kompakte Lastenrad „Bonnie“ in Beuel.

Und im November 2017 der bekannte und auffällige Lastenanhänger „Bolle“ mit der leuchtend gelben Plane. Damals hatte der General-Anzeiger umgehend berichtet und maßgeblich zum Wiederauffinden beigetragen: Mehrere Menschen hatten Bolle nach dem Diebstahl noch gesehen und mit ihren Ortsangaben das Weihnachtswunder 2017 möglich gemacht: Raphael Holland vom Bolle-Team fand den Anhänger in einer Tiefgarage stehend in der Nähe des Nordfriedhofs.

Es ist grotesk: alle Menschen können über bolle-bonn.de – mit freiwilliger Spende! – Bolle-Lastenräder ausleihen. Warum versuchen Fahrraddiebe immer wieder, diese Räder zu entwenden?

Der etwas lädierte und vorderradlose Anhänger steht jetzt im Verlagshaus Gutekunst in der Garage, in der bereits BoBie und Bolle untergestellt sind. Bolle kann dort ausgeliehen werden, BoBie wartet auf eine Akku-Reparatur. Das Bolle-Team versucht, Boll·E bis auf weiteres mit einem normalen Vorderrad auszustatten (also ohne Motor), so dass er wieder ausgeliehen werden und transportieren helfen kann.

Ganz großes Dankeschön an unsere – auch mitten in der Nacht – aufmerksame Bolle-Station, die schnelle und erfolgreiche Polizei sowie an das Verlagshaus Gutekunst!

Text: Pressemeldung von Raphael Holland an den Bonner General Anzeiger, mit wenigen Ergänzungen.

Aus der Bolle-Geschichte
13.12.2018: Bonnie wurde gestohlen!
11.12.2017: Eilmeldung: Bolle wieder da.
06.12.2017: Vermisst – Bolle der kostenlose Lastenanhänger fürs Fahrrad ist verschwunden.