Julian schreibt:

Boll.E habe ich mir ausgeliehen, um mein Kamera-Eqiupment zum COP23-Konferenzgelände zu transportieren. Der Plan ist wunderbar aufgegangen. Während die B9 für Autofahrer gesperrt war konnte ich mit Boll.E ohne Verzögerung zum Ziel radeln, neugierige und amüsierte Blicke inklusive. Auf dem Weg zum zweiten Ziel konnte ich sogar die Sicherheitsschleusen passieren, ohne kontrolliert zu werden. Mein Kollege hingegen musste sein gesamtes Auto ausräumen.
Das Fahrgefühl ist allerdings ungewohnt. Der Elektromotor unterstützt so stark, dass ich das Gefühl angeschoben zu werden.